Epiladerm

HAARWACHSTUMPHASEN

 


In der Anagenphase (Wachstumsphase) befindet sich die Wachstumszelle (Basalpapille) am Boden des Haarfollikels. Nicht alle Haare sind zum selben Zeitpunkt aktiv. Manche sind genetisch programmiert, erst in 3 Monaten, 2 oder 12 Jahren etc. aktiv zu werden, d.h. mit dem Wachstum zu beginnen. Daher muss erneutes Haarwachstum hingenommen werden, sodass zusätzliche Nachbehandlungen in der Zukunft erforderlich sein können.

 

Auch ist es wichtig, auf verschiedene Faktoren, welche neues und unerfreuliches Haarwachstum verursachen können, hinzuweisen, wie zum Beispiel hormonale Veränderungen bei Schwangerschaft, der Menopause oder auch Nebenwirkungen verschiedener pharmazeutischer Produkte.

 

Niemand kann eine 100%-ige Enthaarung erwarten. Dies ist allein aus physiologischen Gründen – unabhängig von der Methode – wegen verbleibender Basalstammzellen medizinisch unmöglich. Anwender werden feststellen, dass sich der Nachwachstumszeitraum nach einer Epilar ®-Behandlung um das Doppelte verlängert und gleichzeitig eine Haarreduktion von mindestens 15% je Behandlung erreicht werden kann. Ein bemerkenswerter Erfolg ist bereits nach 2 bis 3 Behandlungen sichtbar!