Medical Beauty

MIKRODERMABRASION

 

 

WIRKUNGSWEISE


Bei der Mikrodermabrasion (zusammengesetzt aus den gr. Begriffen μικρός ‚klein‘, derma ‚Haut‘ sowie lat. Abrasion ‚Abkratzung‘; sinngemäß „kleines Abschleifen von Haut“) handelt es sich um eine kontrollierte, mechanische Abtragung der oberen Hautschichten. Behandelt wird mit dieser Methode der Hautabschleifung ohne chemische Wirkstoffe. Nicht immer ist eine komplette Beseitigung der Befunde möglich. Es sind meist mehrere Behandlungen nötig, wobei die genaue Anzahl abhängig von der Hautbeschaffenheit, dem Hauttyp und dem zu behandelnden Hautproblem ist. In der Regel werden 6 bis 10 Behandlungen empfohlen, wobei meist die ersten 4 Behandlungen im Wochenabstand durchgeführt werden und die Folgenden dann monatlich.

 

Auffällige Merkmale auf der Haut lassen sich nicht nur durch Operation, Laser oder Peeling behandeln, sondern zum Teil auch durch eine Hautabschleifung (Dermabrasion oder Mikrodermabrasion). Zu den Befunden, die sich durch Abschleifen der Hautoberfläche im betroffenen Bereich behandeln lassen, gehören bestimmte Faltenbildungen, besonders im Lippenbereich, sowie Narben, verhornte Hautstellen, Muttermale, Pigmentstörungen und Tätowierungen.

 

Gute Erfolge können bei der Methode erzielt werden, wenn der jeweilige Befund oberflächlich ist. Beeinträchtigungen der Augenlider können jedoch nicht durch Hautabschleifung therapiert werden. Nach Mikrodermabrasion-Behandlungen ist es sehr empfehlenswert anschließend den pH-Wert der Haut wiederherzustellen, wofür einige regenerierende, kosmetische Maßnahmen sehr geeignet sind. Dafür sind, je nach Behandlungsart und Areal, verschiedene Möglichkeiten optimiert. Wir beraten Sie gerne.

 



POSITIVE EFFEKTE

  • die Haut wird elastischer
  • die Poren der Haut werden feiner
  • die Festigkeit der Haut nimmt zu
  • die Tiefe der Falten reduziert sich deutlich
  • die Wirkstoffaufnahme der Haut wird optimiert
  • Aktivierung der hauteigenen Collagen- und Elastinproduktion (Tiefeneffekte)