Ohrkerzenbehandlung

Entspannung für Körper & Seele

Ohrkerzen entstammen der Tradition der Hopi-Indianer und verbreitete sich als traditionelle Heilbehandlung in den südamerikanischen Ländern, aber auch nach China und Indien. Auch aus dem Mittelmeerraum sind Ohrkerzenbehandlungen bekannt. Ohrkerzen sind aus Bienenwachs hergestellt und liegen in der Form eines schmalen Röhrchens vor. In das Bienenwachs können ätherische Öle und Heilpflanzen in Pulverform eingebracht sein. Kamille oder Johanniskraut, Thymian oder Schachtelhalm, Salbei oder Weihrauch können als Pulver dazu dienen.

 

Die Ohrkerzenbehandlung ist schmerzfrei und ungefährlich, auch Kinder können auf diese Art behandelt werden. Grundsätzlich werden beide Ohren behandelt. Da die Ohrkerzenbehandlung auch energetische Wirkungen entfaltet, ist dieser Ausgleich der Energiebalance an beiden Seiten für das Wohlbefinden von großer Bedeutung. Wenn der zu Behandelnde eine bequeme Lage auf der Seite eingenommen hat, führt der Therapeut eine Ohrkerze an den äußeren Gehörgang, setzt sie dort auf und führt sie leicht mit einem sanften Druck und drehend in den Gehörgang ein. Dann zündet er die Ohrkerze an, während er die Ohrkerze festhält. Dabei ist darauf zu achten, dass nicht die Seite mit den roten Markierungen angebrannt wird.

 

Wenn die Ohrkerze angezündet wird, hört der zu Behandelnde ein angenehmes Knistern oder Rauschen. Das Knistern überträgt sanfte Vibrationen, die den Entspannungs- und Reinigungsprozess unterstützen. Der Therapeut hält während der darauf folgenden 10 – 12 Minuten die Ohrkerze fest, um dem zu Behandelnden ein Gefühl der Sicherheit zu vermitteln. Geborgenheit und Freude und das Gefühl von Befreiung sind erwünschte Wirkungen. Gegen Ende des Abbrennungsvorgangs empfindet der zu Behandelnde eine angenehme und wohlige Wärme. Ist die Behandlung an beiden Ohren erfolgt, so ist eine anschließende Ruhe von mindestens 15 Minuten erforderlich und empfehlenswert.

 

Während des Verbrennungsprozesses der Ohrkerzen entfaltet sich heiße Luft, die vom Ohr weg zieht und durch diesen Fluss einen leichten Unterdruck im Gehörgang liegenden Ende erzeugt. Durch diesen Unterdruck erfährt das Trommelfell eine Art "sanfte Massage". Die Wirkung reicht auch bis in das Mittelohr und in die Nebenhöhlen. In manchen Fällen lösen sich Sekrete, die abgelagerte Schlacken ausleiten. Auch die Lymphflüssigkeit wird zur Bewegung animiert, die durch gezielte, anschließende Massagen noch verstärkt werden kann. Wie jede Form der Wärmeanwendung wirkt auch die Ohrkerzenwärme auf die Durchblutung und auf das Immunsystem. Durch die Ohrkerzenbehandlung können auch die Reflexzonen angeregt werden und im besten Fall entfaltet die Anwendung auch eine schmerzlindernde Wirkung.

 

 

07071 255259
Whatsapp
kontakt@medical-beauty-nagy.de
Termine nach Vereinbarung

Mo - Fr.: 8 - 18 Uhr


Sa.: 8 - 17 Uhr